Mittwoch, 27.04.2022
Nord gegen Süd und West-Derby im Halbfinale
Kärnten, Vorarlberg, Tirol und Niederösterreich in den Top Vier

Mittersill, 27. April 2022 | Nach zwei Vorrunden-Spieltagen stehen die Halbfinalisten der 43. Sparkasse-Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaft fest. Mit dem BG/BRG/SRG Lerchenfeld aus Klagenfurt und der MS Neustift aus Tirol sind noch zwei Teams ungeschlagen. Das BG Bregenz Blumenstraße und das BG Zwettl haben ebenfalls Halbfinaltickets gelöst. Im Duell Nord gegen Süd treffen die Klagenfurterinnen auf die „Nordmädels“ aus Zwettl. Das West-Derby bestreiten die MS Neustift und das BG Bregenz Blumenstraße. Alle Matches werden im YouTube Kanal live übertragen: https://bit.ly/VBSchuelerligaLive

BG/BRG/SRG Lerchenfeld dominiert Gruppe A

Die Klagenfurterinnen sind bislang das Maß aller Dinge. In vier Spielen haben sich die Kärntnerinnen noch keinen Satzverlust geleistet und damit Gruppe A souverän für sich entschieden. Das BG/BRG/SRG Lerchenfeld hat in der 42-jährigen Geschichte der Sparkasse-Schülerliga Volleyball noch keinen Bundesmeistertitel gewonnen. In Mittersill trauen den Klagenfurterinnen viele Beobachter*innen den Premierentitel zu.

Um den zweiten Platz, der ebenfalls die Qualifikation für das Halbfinale bedeutet, matchten sich bis zum letzten Vorrunden-Match zwei Teams: Das BG Bregenz Blumenstraße aus Vorarlberg und die SMS Seekirchen aus Salzburg. Die Ausgangslage sprach klar für die Vorarlbergerinnen. Ein Satzgewinn würde bereits Platz zwei bedeuten. Seekirchen hätte sich nur noch mit einem haushohen 2:0-Sieg auf den zweiten Rang hieven können. Der Salzburger Landesmeister ließ zwar nichts unversucht, konnte dem zweimaligen Bundessieger aus Vorarlberg (2010,2019, Anm.) jedoch wenig entgegenhalten. Das BG Bregenz Blumenstraße qualifizierte sich damit als zweites Team aus Gruppe A für das Halbfinale.

Rang drei belegte die SMS Mondsee und spielt am Donnerstag um den fünften Platz. Als Gruppenvierter hat der Rekord-Bundesmeister aus der Steiermark, die SMS Eisenerz, noch die Chance auf Platz sieben. Für die SMS Seekirchen geht es am Donnerstag um Rang neun.

Newcomer MS Neustift trumpft auf

Die MS Neustift, erstmals bei der Bundesmeisterschaft am Start, ist weiter die positive Überraschung des Turniers. Die Tirolerinnen gewannen auch am zweiten Spieltag beide Matches und sind damit ungeschlagener Sieger der Gruppe B.

Das BG Zwettl konnte am Mittwoch ebenfalls zweimal gewinnen und schnappte sich mit drei Siegen das zweite Halbfinalticket. 

Rang drei wurde im direkten Duell zwischen dem Salzburger Vize-Landesmeister, der MS Mattsee, und dem zweiten Bundesmeisterschafts-Rookie, dem GRG 11 Geringergasse aus Wien, ausgespielt. Mattsee setzte sich in einem spannenden Match mit 2:1 durch und spielt damit um Platz fünf. Die Wienerinnen haben Rang sieben im Visier.

Die iMS Jennersdorf wartet noch auf den ersten Turniersieg und kämpft am Donnerstag in den Platzierungsspielen um Rang neun. 

Morgen, Donnerstag, wird die Volleyball Bundesmeisterschaft in der NMS Mittersill ab 09.15 Uhr mit den Halbfinalspielen sowie den Platzierungsspielen der Plätze drei bis zehn fortgesetzt.  

Alle Ergebnisse im Detail


 

Vorschau 3. Spieltag | Kreuz- und Platzierungsspiele (28.04.2022)

Halbfinale

1. A – 2. B

BG/BRG/SRG Lerchenfeld (K) – BG Zwettl (NÖ) 

2. A – 1. B

BG Bregenz Blumenstraße (V) - MS Neustift (T)

Beginn: 9:15 Uhr

Platzierungsspiele

Um den 9. Platz: 5. A – 5. B

SMS Seekirchen (S1) - iMS Jennersdorf (B)

Um den 7. Platz: 4. A – 4. B

SMS Eisenerz (ST) - GRG 11 Geringergasse (W)

Beginn: 10:30 Uhr


 

Um den 5. Platz: 3. A – 3. B

SMS Mondsee (OÖ) - MS Mattsee (S2)

Um den 3. Platz: Verlierer der Halbfinalspiele

Beginn: 11:45 Uhr


 

Das Finalspiel der Sparkasse-Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaft findet am Freitag, 29.04.2022, zwischen den Siegern der Halbfinalspiele statt. Beginn ist um 9:30 Uhr.  

Alle Matches werden im YouTube Kanal live übertragen: https://bit.ly/VBSchuelerligaLive


 

Turniermodus

Innerhalb der Gruppen spielt jeder einmal gegen jeden, die Gruppenspiele werden nach zwei Tagen abgeschlossen. Der Sieger der Gruppe A spielt anschließend gegen den 2. der Gruppe B und umgekehrt (Kreuzspiele). Die Gewinner der Kreuzspiele spielen im Finale, die Verlierer um Platz 3. Die Dritt-, Viert- und Fünftplatzierten beider Gruppen spielen jeweils um die Plätze 5, 7 und 9. Die Gruppen- und Platzierungsspiele um die Plätze 3, 5, 7 und 9 sowie die Kreuzspiele (Halbfinale) werden auf zwei gewonnene Sätze gespielt. Nur das Finale wird auf drei Gewinnsätze gespielt. Die Sätze werden auf 25 Punkte mit 2 Punkten Unterschied, ein möglicher Entscheidungssatz (3. oder 5. Satz) wird bis 15 ebenfalls mit 2 Punkten Unterschied gespielt.