Mittwoch, 19.12.2018
Die "Wölfe" sind Futsal-Landesmeister im Burgenland!
Futsal Landesmeisterschaft Burgenland

Äußerst spannende Spiele prägten die heurige Landesmeisterschaft der Sparkasse-Schülerliga im Futsal-Bewerb. 8 Schulen hatten sich für die Finalveranstaltung in Oberwart qualifiziert.

In beiden Gruppen brachten die letzten Spiele erst die Entscheidung um den Gruppensieg. In Gruppe A setzte sich die NMS Theresianum Eisenstadt mit 7 Punkten vor dem Gymnasium Oberschützen (6 Punkte), dem Gymnasium Neusiedl (4) und der NMS St. Michael (0) durch.

In Gruppe B ein ähnliches Bild. Erster Gymnasium der Diözese Wolfgarten (7), 2. NMS Neusiedl (6), 3. NMS Markt Allhau (3) und 4. Gymnasium Oberpullendorf (1).

Die Kreuzspiele waren besonders spannend und von Taktik geprägt. Das erste Kreuzspiel entsprach dem Finalspiel des Vorjahres. Ohne Tor in 15 Minuten musste ein Sechsmeterschießen entscheiden. Dieses brachte mit einem 3:2 für das Theresianum den Finaleinzug. Weil das Gymnasium Wolfgarten das 2. Kreuzspiel mit 2:0 gegen das Gymnasium Oberschützen gewann, kam es im Endspiel zu einem Eisenstädter Stadtderby.

In diesem setzte sich das Gymnasium der Diözese Eisenstadt knapp mit 2:1 gegen die favorisierten Kicker des Theresianums durch. Damit holt sich der "Wolfgarten" nach einigen Jahren Pause wieder einen Landesmeistertitel.

 

Spiele um die Plätze:

7/8  NMS Sankt Michael  - Gymnasium Oberpullendorf  0:3

5/6  Gymnasium Neusiedl - NMS Markt Allhau  2:2 [3:2]

3/4  NMS Neusiedl - BG/BRG Oberschützen  1:0

1/2  NMS Theresianum Eisenstadt - Gymnasium Wolfgarten Eisenstadt 1:2