Montag, 7.05.2012
Nach dem ersten Spieltag der Volleyball Bundesmeisterschaft in Schwechat freuen sich gleich vier Teilnehmer über jeweils zwei Siege.
Wien Haizingergasse und Linz blieben am ersten Spieltag ohne Satzverlust

Am Ende des ersten Spieltages bei der Sparkasse-Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaft in Schwechat haben sich schon die ersten Favoriten herauskristallisiert. Mussten sich die Mädchen aus Umhausen in der Gruppe B ein zweites Mal gegen das GWIKu 18 Haizingergasse geschlagen geben, so besiegelten die Wienerinnen ihren zweiten 2:0-Erfolg und beendeten den ersten Spieltag ohne Satzverlust.   

Das mit Spannung erwartete Duell Salzburg vs. Vorarlberg wurde dieser Erwartung im ersten Satz, den sich die HS Seekirchen dennoch deutlich mit 25:19 sicherte, voll gerecht. Im zweiten Durchgang nahm die Verunsicherung bei den Mädchen des Bregenzer BG Blumenstraße immer mehr zu, sie fanden nicht mehr richtig ins Spiel zurück und unterlagen schließlich klar mit 0:2 gegen die HS Seekirchen, die sich damit auch über zwei Siege freuen durfte. 

Ein starkes Spiel lieferten sich am Montagnachmittag auch das BgORg 22 Polgarstraße aus Wien mit der KMS Güssing. Auch hier setzten sich die Mädchen aus der Hauptstadt durch, mussten allerdings über drei Sätze gehen, nachdem die Burgenländerinnen zunächst mit 1:0 geführt, danach aber völlig den Faden verloren hatten. Auch das Wiener BgORg 22 Polgarstraße verzeichnet damit vier Punkte nach dem ersten Spieltag. 

Im letzten Spiel des Tages holten sich die Linzerinnen den erwarteten 2:0-Sieg gegen die HS Bad St. Leonhard, die mit zwei Niederlagen und ohne Satzgewinn vorerst das Tabellenschlusslicht in Gruppe A bildet. Die Linzerinnen hingegen bleiben wie auch die Mädchen des BgORg 22 Polgarstraße mit zwei Erfolgen auf der Siegerstraße, wobei Linz aufgrund des besseren Satzverhältnisses – der Titelverteidiger blieb bislang ohne Satzverlust – auf Platz 1 übernachtet.   

Morgen, Dienstag, geht es im Schwechater Multiversum um 9 Uhr weiter. Auf dem Programm steht der zweite Spieltag mit den Gruppenspielen, der schon die Weichen für die anschließenden Kreuz- und Platzierungsspiele sowie das Spiel um den dritten Platz stellt.