Mittwoch, 14.03.2018
Das GRgORg 16 Maroltingergasse aus Wien krönt sich zum Bundesmeister - Der Titelverteidiger und Hausherr – das BRG Steyr – belegt den 5. Platz
17. Sparkasse-ERREÀ Futsalcup Bundesmeisterschaft

Wie schnell drei Tage vergehen können, zeigt der 17. Sparkasse-ERREÀ Futsalcup in Steyr, der allen Zuschauern nicht nur spannende Spiele, schöne Tore und beeindruckende Paraden bot, sondern wiederholt den Fairplay-Gedanken und die unvergesslichen Momente für alle Teilnehmer in den Fokus stellte. Ein Bewerb, der mehrere tausend Jugendliche in ganz Österreich bewegt und dessen Stellenwert sich auch ÖFB-U18-Teamchef Hermann Stadler bewusst ist: „Der Schulsport ist ein äußerst wertvoller Dienst für den Nachwuchsfußball in Österreich und es ist für mich persönlich immer wieder schön dabei zu sein und die Leidenschaft aller Beteiligten mitzuerleben.“

Mit spielerischer Qualität zum Turniersieg

Im Verlauf des Turniers traten die Wiener zumeist spielstark, geduldig und äußerst effektiv vor dem Tor auf. Diese Qualität bewies die Mannschaft GRgORG 16 Maroltingergasse schlussendlich auch im Finale gegen das BG/BRG/SRG Klagenfurt-Lerchenfeld. Die Kärntner, die ebenfalls ein sehr gutes Turnier spielten, stellten sich in der Defensive kompakt auf, ließen nur wenig zu und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Den entscheidenden 1:0-Treffer erzielte Emirhan Yenigüc für Wien in der 5. Minute nach einer Standardsituation.

Doch gegen Ende wurde es nochmals spannend, nachdem die Wiener ihr fünftes und sechstes (21 Sekunden vor dem Ende) Mannschaftsfoul begannen und die Kärntner jeweils einen Zehnmeter zugesprochen bekamen. Der Schütze zeigte jedoch Nerven und setzte beide Zehnmeter knapp neben die linke Stange. So ging der Siegerpokal zum insgesamt 6. Mal an die Bundeshauptstadt.

Bernd Schreiner und Michael Lungenschmid, Betreuer Wien: „Die Mannschaft hat sich mit der erfolgreich absolvierten Aufgabe im Halbfinale gesteigert und ihre Stärken im Finale ausgespielt. Bei einem tollen und top organisierten Turnier sind die Burschen über sich hinausgewachsen.“

Tirol belohnt sich mit dem dritten Platz

Nach einer ganz starken Leistung am gestrigen Tag stand das BRG in der Au nicht unverdient im Halbfinale sowie am heutigen Tag im kleinen Finale. Dementsprechend trat der Tiroler Landesmeister auch auf und kontrollierte das Spiel gegen die SNMS Ried über weite Strecken. Die Oberösterreicher mühten sich am dritten und letzten Turniertag. Vor allem nach dem schnellen Rückstand konnten die Rieder nur wenig Gefahr vor dem Tor der Tiroler erzeugen. Schlussendlich blieb es beim 1:0-Erfolg des BRG in der Au und den damit verbundenen dritten Platz beim 17. Sparkasse-ERREÀ Futsalcup.

Dr. Michael Rockenschaub, Generaldirektor der Sparkasse OÖ: "Wir gratulieren allen Teilnehmern und insbesondere der siegreichen Mannschaft zur ausgezeichneten Leistung im Wettbewerb um den Bundesmeistertitel. Sportlicher Ehrgeiz, spannende Spiele, Teamgeist und das gemeinsame Ziel vor Augen sind Ausdruck dieses Jugendbewerbes".

MinR Ing. Mag. Ewald Bauer, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: „Über drei Tage war eine beeindruckende Stimmung in der Halle, die Mannschaften haben einen guten Fußball gezeigt und man sah weit und breit nur glückliche Kinder. Kurzum, ein voller Erfolg.“

Einsatzbereitschaft bis zur Schlusssirene

Auch bei den weiteren Platzierungsspielen steckte schlussendlich keine Mannschaft zurück, gab keinen Ball verloren, holte nochmal alles aus sich heraus und beendete das Turnier – unabhängig von der Endplatzierung – mit einer guten Leistung! Dass es in einem Wettbewerb allerdings immer auch eine Endtabelle geben muss, versteht sich von selbst. So konnten sich in den Platzierungsspielen das BG Wr. Neustadt Zehnergasse (9. Platz), die SMS Nüziders im Sechsmeterschießen (7. Platz) und das BRG Steyr (5. Platz) durchsetzen.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden alle Spieler und Betreuer für ihre erbrachte Leistung geehrt und mit dankenden Worten verabschiedet. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn der 18. Sparkasse-ERREÀ Futsalcup in Vorarlberg ausgetragen wird.

Abschließend gilt ein großer Dank allen Partnern und Sponsoren, dem Organisationsteam, das eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat und natürlich allen Spielern und Betreuern, die dieses Turnier zu etwas Besonderem gemacht haben.

Eine Übersicht mit den Tabellen, Ergebnissen und Torschützen sowie einer Auswahl an honorarfreien Fotos finden sie im Media Corner auf der Website unter www.sparkasse-schuelerliga.at.

Über die Sparkasse-Schülerliga:
Die Sparkasse-Schülerliga Fußball wurde 1975 gegründet und ist seither der größte Schulsportbewerb Österreichs. Seit 2002 wird der Hallenbewerb ausgetragen, seit 2014 als Futsalbewerb. Seit 2016 ist ERREÀ Exklusivausstatter der Sparkasse-Schülerliga und Co-Namensgeber der Veranstaltung.

Weitere Informationen unter:
Website: www.sparkasse-schuelerliga.at
Facebook: www.facebook.com/schuelerliga
Instagram: www.instagram.com/schuelerligafussball