Dienstag, 30.08.2011
Am morgigen Donnerstag findet im Sportzentrum Schwaz in Tirol (10.45 Uhr) das Endspiel der 36. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft statt.
Pressebericht zum vierten Spieltag!

Der Bundesmeister 2011 wird in der Partie Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg gegen BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse ermittelt. Im Spiel um Platz drei treffen morgen ab 8.30 Uhr das PG Bregenz Mehrerau und das BG Graz Oeverseegasse aufeinander. Die Plätze fünf bis zehn werden heute ab 10 Uhr in Fügen ermittelt. Titelverteidigung oder erster Titel für das BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse?

Die Bundesmeisterschaft 2011 erlebt eine Neuauflage des Endspiels aus dem Vorjahr. Mit einem 3:0-Sieg holten sich die Salzburger über das BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse den Bundesmeistertitel 2010. Bei ihrem ersten Antreten an einer Bundesmeisterschaft konnten die Schüler der Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg auf Anhieb den Titel gewinnen. Die Schüler aus Wien haben morgen die Chance sich für die Niederlage im Vorjahr zu revanchieren und den ersten Bundesmeistertitel für das BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse zu holen.

Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg: „Jedes Spiel war harte Arbeit“
Die Favoriten der 36. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft haben sich durchgesetzt. Für die Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg war der Weg ins Finale steinig. In der Gruppenphase sind die beiden Mannschaften bereits aufeinander getroffen, dort musste sich die Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg 2:0 geschlagen geben. „Jedes Spiel war harte Arbeit, die Burschen haben sich den Einzug ins Finale aber verdient. Wir werden bestmöglich regenerieren und unserem Finalgegner im Endspiel alles abverlangen“, sagt Mario Helminger, Trainer der Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg.

Die Wiener rechnen mit einem Match mit Chancen auf beiden Seiten: „Wir erwarten uns ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe“, so Peter Grechtshammer, Trainer des BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse. Für Wien spricht das gute Kollektiv: „Wir sind als Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr noch kompakter geworden und haben Einzelspieler, die jederzeit ein Spiel entscheiden können“, meint Grechtshammer.

Steiermark erfolgreichstes Bundesland – Wien kann gleichziehen
Vor dem Bundesfinale der 36. Sparkasse-Schülerliga hält die Steiermark bei acht Bundesmeistertiteln. Dahinter folgen Wien und Oberösterreich mit je sieben Titeln. Bei einem Sieg des BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse zieht Wien mit der Steiermark gleich. Für Wien wäre es der erste Titelgewinn seit 2008 (BG BG BORG Wien 22, Polgarstraße), für Salzburg der dritte Bundesmeistertitel nach 1979 (HS Mittersill) und 2010.

Didi Constantini wählt den „Spieler des Endspiels“
Als einem der Ehrengäste des Finaltages fällt Didi Constantini, Teamchef der Österreichischen Nationalmannschaft, eine besondere Aufgabe zu. Der Tiroler kürt nach dem Finale den „man of the match“ und überreicht dem Sieger ein signiertes Trikot der Österreichischen Nationalmannschaft, gesponsert von PUMA.

Bundesligaschiedsrichter Einwaller pfeift Endspiel
Der Tiroler Top-Schiedsrichter Thomas Einwaller wird das Bundesfinale leiten. Unterstützt wird der 34-jährige FIFA-Schiedsrichter an den Linien von Andreas Staudinger und Gregor Danler aus Tirol.

Finale: Aufzeichnung auf ORF 1:
ORF 1 zeigt das Finale als Aufzeichnung am Sonntag, den 3. Juli von 11.15 bis 12.00 Uhr, auf ORF Sport Plus wird auch am Sonntag die Zusammenfassung um 20.45 Uhr ausgestrahlt.

BG BRG BORG Wien 16, Maroltingergasse – der Weg ins Finale
Gruppe B: Gymn. Neusiedl/See - BG BRG BORG Wien 16, Maroltingerg. 0:4 (0:1)BG BRG BORG Wien 16 - BG BRG Lienz 5:1 (2:1)BG BRG BORG Wien 16 - Praxis-Neue Mittelschule Salzburg 2:0 (0:0)BG BRG St. Pölten - BG BRG BORG Wien 16, Maroltingerg. 0:4 (0:3)Semifinale: BG Graz Oeverseeg. - BG BRG BORG Wien 16 1:4 (1:2)
Torschützen:Oppong (6 Tore), Wöber (5 Tore), Thurnwald (3 Tore), Müldür (2 Tore), Pfaffl, Heilmann (je ein Tor) 

Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg – der Weg ins Finale
Gruppe B: Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg - BG BRG St. Pölten 4:1 (1:1)BG BRG Lienz - Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg 1:2 (0:1)BG BRG BORG Wien 16 - Praxis-Neue Mittelschule Salzburg. 2:0 (0:0)Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg - Gymn. Neusiedl/See 4:0 (1:0)
Semifinale:PG Bregenz Mehrerau - Praxis-Neue-Mittelschule Salzburg 0:4 (0:2)Torschützen:Berisha (6 Tore), Brandstätter, Janjic, Schnitzer (je 2 Tore), Mitterlechner, Holzmannstetter (je ein Tor) 

Links
Online Mediacorner: http://www.schuelerliga.at/mediacorner/

Website der Sparkasse-Schülerliga: http://www.sparkasse-schuelerliga.at/
Website des BMUKK: http://www.schulsportinfo.at/