Donnerstag, 12.04.2012
Wachablöse in Kärnten? Nach zuletzt drei Erfolgen en suite des Klagenfurter BG/BRG Lerchenfeldstraße qualifizierte sich nun erstmals die HS Bad St. Leonhard als Kärntner Landesmeister für die Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft.
HS Bad St. Leonhard holt sich zum ersten Mal den Kärntner Landesmeister

An der Sparkasse-Schülerliga Volleyball nahmen im Schuljahr 2011/2012 in Kärnten 17 Schulen teil. Nach den Vorrunden mit fünf regionalen Gruppen und drei Finalrundengruppen hatten sich die Hauptschule Bad St. Leonhard, das Europagymnasium Klagenfurt und das BG/BRG Klagenfurt Lerchenfeld direkt für das Landesfinale qualifiziert. Der vierte Teilnehmer wurde im Kleinen Finale mit den Teilnehmern HS Brückl, SHS Wolfsberg St. Stefan und SHS Radenthein ermittelt. Die HS Brückl konnte beide Mitbewerber mit jeweils 2:0 besiegen und wurde damit der vierte Finalteilnehmer.

Das Finale der diesjährigen Kärntner Sparkasse-Schülerliga Landesmeisterschaft fand in der Ballspielhalle Klagenfurt St. Ruprecht statt und wurde vom Team der SHS St. Ruprecht unter der Führung von Marina Klingan-Hofer und Ullrich Lippitsch bestens organisiert.

Die zahlreichen Fans der einzelnen Schulen sorgten für eine tolle Stimmung und bekamen überaus spannende und ausgeglichene Spiele zu sehen. Im ersten Semifinale besiegte das BG/BRG Klagenfurt Lerchenfeld die Hauptschule Brückl mit 2:0. Sehr spannend verlief das zweite Semifinalspiel zwischen dem Europagymnasium Klagenfurt und der Hauptschule Bad St. Leonhard. Die Mädchen der HS Bad St. Leonhard lagen im entscheidenden dritten Satz bereits mit 11:14 im Rückstand,  konnten jedoch die drei Matchbälle abwehren und entschieden diesen Satz und damit das Spiel noch mit 16:14 für sich. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Mädchen des Europagymnasiums mit 2:0 gegen die HS Brückl durch.

Im Finale besiegte das Team der HS Bad St. Leonhard mit Betreuerin HOL Renate Hochegger das BG/BRG Klagenfurt Lerchenfeld in einem spannenden Spiel mit 2:0 (22, 21). Die HS Bad St. Leonhard kürte sich damit zum ersten Mal überhaupt zum Landesmeister und vertritt damit Kärnten bei der im Mai in Schwechat  stattfindenden Bundesmeisterschaft.

Nach einer Taekwondo-Vorführung der SHS 12 Klagenfurt wurde die Siegerehrung von Karl Maier (Landesschulinspektor), Rudof Altersberger (Vizepräsident des Landesschulrats), Mag. Nina Kalt (Jugendverantwortliche der Kärntner Sparkasse) und Schülerliga-Landesreferent Gerald Hölzl durchgeführt.